Die Sorge um das neue Leben bewegt uns...

Wann kann ich zur Hebamme gehen?
Ab dem positiven Schwangerschaftstest!

Alle Ihre Vorsorgetermine können Sie ohne Überweisungsschein auch von einer Hebamme zu Hause durchführen lassen. Labor- und CTG-Werte, Herztöne – alles wird im Mutterpass eingetragen. Ob Sie die Vorsorge ausschließlich von Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme oder abwechselnd wahrnehmen möchten, ist voll und ganz Ihre Entscheidung.

Als Ihre Hebamme stehe ich Ihnen bei allen Fragen zum Schwangerschaftsalltag – Ernährung, Lebensgewohnheiten, Sexualität und Partnerschaft, typische und auch untypische Beschwerden – mit Rat und Tat zur Seite.

Neben fachlicher Kompetenz ist meine vielleicht wichtigste „Qualifikation” Offenheit. Als Ansprechpartnerin ohne festgelegte Pauschalansichten, spreche ich mit Ihnen über Ihre Wünsche und Ängste, eventuelle Erfahrungen vorangegangener Geburten und Unsicherheiten und natürlich über die Geburt selbst. Gerne helfe ich Ihnen bei der Wahl des Kranken- oder Geburtshause oder suche für Sie eine Hebamme, die Hausgeburten durchführt.