Taping

Das K-Taping bietet in der Schwangerschaft und auch der Zeit danach, z.B. als Rückbildungsunterstützung viele Behandlungsmöglichkeiten.
Der Einsatz bei Rückenproblemen, Muskelverspannungen, Gelenkinstabilitäten oder Bandscheibenproblemen scheint schnell einleuchtend.
Das speziell entwickelte elastische Tape ist aber auch zur Linderung von Migräne- und Menstruationsschmerzen oder bei der Narbenheilung bewährt, es kann bei Stillschwierigkeiten helfen oder einer Blasenschwäche vorbeugen.

Die wasserresistenten und atmungsaktiven Eigenschaften ermöglichen einen hohen Komfort und eine lange Tragedauer.
Die Elastizität ist vergleichbar mit der Eigendehnung des menschlichen Muskels. Aufgeklebt wird das K-Tape über eine wellenförmige Acrylbeschichtung, die über die Körperwärme aktiviert wird und übernimmt wichtige mechanische Eigenschaften.

Das K-Tape enthält keine Wirkstoffe oder Klebemittel, es ist dadurch hautneutral und behält seine Wirkung unter verschiedensten Belastungen bei der Arbeit, beim Sport, Duschen, Schwimmen und anderen Aktivitäten des täglichen Lebens uneingeschränkt bei.

Die Anwendung ist völlig schmerzfrei, ein positiver Effekt tritt meist sofort ein.